Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

#19

Gaulke (Bingen) schrieb am 09.09.2017 um 18:49 Uhr

WUNDERSCHÖN!!!!
Es gibt nichts schöneres, als einen Menschen sehr innig zu LIEBEN!!
Liebe Grüße von ANNI

Kommentar:
Jesus zu lieben und von Ihm geliebt zu werden ist das schönste Gefühl, was man sich denken kann.

#18

D.S. (KA) schrieb am 28.08.2017 um 21:03 Uhr

Vielen Dank für ihre übersichtliche Hompage in Sachen J.Lorber. Seit 5 Jahren bin ich durch ein übernatürliches Erlebnis (akustisches Hören des Hlg. Geistes) ein wiedergeborener Christ. Und seither habe ich den Hunger jenseits von Teil-Theologien Jesus näher kennenzulernen (auch mehr vom Evangelium). So wurde ich zu den Schriften von Lorber u. Mayerhofer geführt.Ich bin trotz meines reifen Alters ziemlich geplättet, was ich da lese aber es scheint mir geistlich schlüssig.Sie sind dadurch eine gr. Hilfe zum besseren Verständnis von bibl. Gleichnissen.
Die etwas schnörkeligen Schachtelsätze, die im 19. Jhd. wohl üblich waren, erschweren etwas den hochgeistigen Dialogen zw. Zweifler, Jünger und Jesus zu folgen im GEJ, aber es lohnt sich erkenntnistechnisch. Sehr schön finde ich, so die weitere Geschichte und den Namen der Frau am Jakobsbrunnen zu erfahren und was Jesus ihr noch alles Gutes getan hat im Natürlichen.....
Ich durchstöbere im Moment gerne die Broschüren "Das Wort".

Kommentar:
Ich wünsche weiterhin viel Freude und gute Erkenntnisse beim Studium der Lorberwerke.

#17

André Hauptmann (Itzehoe) schrieb am 24.12.2016 um 01:05 Uhr

Email
Haben Sie vielen Dank für diese Web-Seite und für Ihren Videovortrag, den ich mir angesehen und gehört habe.
Die von Jakob Lorber hinterlassenen Bücher habe ich alle mit großem Interesse gelesen. Ich bin seit meinem 12. Lebensjahr Christ und gehöre der katholischen Kirche an. In den von Jakob Lorber hinterlassenen Schriften habe ich meine eigenen spirituellen Erfahrungen bestätigt gefunden. Hier habe ich von Dingen und Begebenheiten gelesen, die zu Einsichten führen, die ich erst in der geistigen Welt für möglich gehelten hatte. Im kirchlichen Umfeld wird dieser spirituelle Reichtum im praktischen Leben nicht erreicht. Als Organist freue ich mich darüber wenigstens einen kleinen Teil meines eigenen empfangenen geistigen Reichtums weitergeben zu dürfen.
Danke

#16

Ernst Riedel schrieb am 30.03.2015 um 21:48 Uhr

Danke fr diese wertvolle HP.

#15

Frans MERTENS (Lommel/Belgien) schrieb am 03.03.2015 um 22:21 Uhr

Email
Danke für die wertvollen Wahrheiten

#14

Sebastian Gadowski schrieb am 04.07.2014 um 22:17 Uhr

Danke für diese Seite.Diese Informationen bestätigen meinen Glauben und erfüllen mein Herz mit Liebe und Hoffnung.

#13

CHAT schrieb am 06.04.2014 um 12:30 Uhr

Very interesting info !Perfect just what I was searching for!

#12

Michael schrieb am 10.01.2014 um 10:04 Uhr

@claudi

Lorber erklärt viel mehr vom Glauben und von Gottes Werk als es bspw. die katholische Kirche je tat. Keine Bekehrung mit Angst, sondern alleine die Liebe steht im Mittelpunkt.
Lass Liebe und Verständnis in Dein Herz und verbanne den Hochmut.

#11

P.van de Linde (Lastrup) schrieb am 08.12.2013 um 22:37 Uhr

Email
Noch einige Worte, etwas in mir drängt mich dazu!
Jesus sagte, WAS ICH GLAUBE, einem jeden Geschieht nach seinem Glauben.
Schaue in unserer heutigen Welt, und fühle mich hier oft fremd! Ich möchte Schweigen, weil mir danach ist. Im Schweigen fühle ich mich der einzigen Wahrheit näher. Kann sie besser fühlend verstehen
Manchmal ist eine Sehnsucht in mir, wie, ich möchte nach Hause, wieder nach Hause.
Im Alltag finden die wahren Prüfungen statt, und weiß dadurch um mich.
Manchmal ist mir, als ertrinke ich in der Liebe, so stark werden meine inneren Empfindungen überflutet. Aber diese kann ich nicht festhalten und werden mir langsam wieder genommen. Bin oft ergriffen, oft traurig, dann auch einsam und fühle wieder einen tiefen Frieden in mir!
Die Sehnsüchte der der Menschen sind mir nicht fremd. Sie entspringen ihrem persönlichen Glauben.
Wenn ich zum Sternenhimmel schaue, dann werde ich ganz still!
Nun möchte ich wieder Schweigen, wer wirklich LIEBT, versteht seine Sehnsucht sein HERZ

#10

P. van de Linde (Lastrup) schrieb am 07.12.2013 um 15:01 Uhr

Email
Die größte Liebe die je in Worte gekleidet wurde, -VATER VERGIB IHNEN DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN. Meine VERSTEHENDE LIEBE aber ist dazu noch sehr klein, und das WEIß ich.
Doch etwas möchte ich persönlich sagen dürfen, es ist schön und tut gut. Immer öfters kann ich mich in meinem Herzen, an mich anlehnen. Darf Dinge fühlen, für die ich keine Worte habe. Würde ich es versuchen, würden die Worte nur entstellen. Dies weiß ich durch mein Herz

Einträge: 19 - Seiten: 1 2







GA Gästebuch v1.8 © by ga-gaestebuch.de