Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

#11

P.van de Linde (Lastrup) schrieb am 08.12.2013 um 22:37 Uhr

Email
Noch einige Worte, etwas in mir drängt mich dazu!
Jesus sagte, WAS ICH GLAUBE, einem jeden Geschieht nach seinem Glauben.
Schaue in unserer heutigen Welt, und fühle mich hier oft fremd! Ich möchte Schweigen, weil mir danach ist. Im Schweigen fühle ich mich der einzigen Wahrheit näher. Kann sie besser fühlend verstehen
Manchmal ist eine Sehnsucht in mir, wie, ich möchte nach Hause, wieder nach Hause.
Im Alltag finden die wahren Prüfungen statt, und weiß dadurch um mich.
Manchmal ist mir, als ertrinke ich in der Liebe, so stark werden meine inneren Empfindungen überflutet. Aber diese kann ich nicht festhalten und werden mir langsam wieder genommen. Bin oft ergriffen, oft traurig, dann auch einsam und fühle wieder einen tiefen Frieden in mir!
Die Sehnsüchte der der Menschen sind mir nicht fremd. Sie entspringen ihrem persönlichen Glauben.
Wenn ich zum Sternenhimmel schaue, dann werde ich ganz still!
Nun möchte ich wieder Schweigen, wer wirklich LIEBT, versteht seine Sehnsucht sein HERZ

#10

P. van de Linde (Lastrup) schrieb am 07.12.2013 um 15:01 Uhr

Email
Die größte Liebe die je in Worte gekleidet wurde, -VATER VERGIB IHNEN DENN SIE WISSEN NICHT WAS SIE TUN. Meine VERSTEHENDE LIEBE aber ist dazu noch sehr klein, und das WEIß ich.
Doch etwas möchte ich persönlich sagen dürfen, es ist schön und tut gut. Immer öfters kann ich mich in meinem Herzen, an mich anlehnen. Darf Dinge fühlen, für die ich keine Worte habe. Würde ich es versuchen, würden die Worte nur entstellen. Dies weiß ich durch mein Herz

#9

Rolf (Duisburg) schrieb am 06.12.2013 um 22:31 Uhr

Email
P.van de Linde Ich unterstreiche jedes deiner Worte der größte Kampf ist der in uns.

#8

Rolf (Duisburg) schrieb am 05.12.2013 um 22:20 Uhr

Ich befasse mich seit über 20 Jahren mit den Lorberwerken und bin dadurch zum Glauben gekommen.Treffe mich mit Glaubensgeschwister jede Woche um uns auszutauschen um mehr zu verstehn.
Ohne Gott den Vater geht garnichts

#7

P. van de Linde (Lastrup) schrieb am 16.11.2013 um 22:49 Uhr

Email
Nur der Mensch, der sich selber anschaut, schonungslos, weiß das er sich nicht belügen kann und weiß um sich. Dies ist ein harter Weg, der schwerste Weg den der Mensch gehen kann. Es ist ein Naturgesetz, das der Mensch nicht außer Kraft setzen kann. Er kennt seine immer wiederkehrenden Schwächen, die solange leben, bis er sie überwunden hat. Doch seine Gewohnheiten sind seine besten Freunde, aber auch seine größten Feinde!!! Darum, der einzigste Ort im ganzen Universum den man verändern kann, sind wir selbst! Je mehr die inneren Feinde (Schwächen) überwunden werden können, um so mehr kann sich die verstehende Liebe im Herzen vermehren. Man schaut immer wieder ein wenig mehr mit anderen Augen, weil die verstehende Liebe wachsen kann. Nur über sich selbst, findet der Mensch die Tür, die sich für die größere Liebe im eigenen Herzen öffnen läßt. Die TIEFE EHRLICHKEIT SICH SELBER ANZUSCHAUEN ist ein harter Weg. Aber man ist nicht fähig sich zu belügen. Jeder weiß in Wahrheit um sich! LIEBE!

#6

claudi (bayern) schrieb am 15.11.2013 um 23:48 Uhr

Email
Wie kann man in einem christlichen portal so einen unsinn wie vom Lorber reinsetzen? Somit ist dieses Portal tabu für mich

#5

Peter (Heimat) schrieb am 14.11.2013 um 20:48 Uhr

Danke für die Vertonung der Niederschrift!
Wie lange suchte ich nach der Wahrheit. Um sie dann durch den Propheten des Herren Jakob Lorber zu finden….Jahrzehnte.
Zu Beginn musste ich mich erst an die Aussprache gewöhnen. Doch jeh weiter man gewillt ist es zu vernehmen umso verständlicher wird es.
Es hat zumindest dazu geführt von einigen Lastern abzulassen und sein Denken und Handeln zu hinterfragen und im weitesten Sinne auch zu ändern.

#4

Michael schrieb am 07.10.2013 um 23:52 Uhr

Finger weg von diesem Unsinn

#3

Elisabeth schrieb am 28.05.2013 um 15:52 Uhr

Email
Hallo, gibt es irgendwo eine Uebersetzung von Joh. 1-10 in portugiesisch?

#2

Paul schrieb am 19.02.2012 um 11:33 Uhr

Durch Lorber habe ich meinen Glauben an Gott und an Jesus Christus so besttigt gefunden, wie ich ihn leben sollte.
Alles ist Liebe... Danke

Einträge: 21 - Seiten: 1 2 3







GA Gästebuch v1.8 © by ga-gaestebuch.de